Personelle Verstärkung für die Rein- und Reinstwasserversorgung im Gesundheitswesen

Urs Hirt und Bernhard Treichel beraten Spitäler, Laboratorien und die Medizintechnik zu den verschiedensten Anwendungsbereichen, die Rein- und Reinstwasser erfordern. Von links nach rechts: Urs Hirt und Bernhard Treichel

Personell verstärktes Team stellt sich den anspruchsvollen Anforderungen der Rein- und Reinstwasseraufbereitung für Spitäler, Laboratorien und der Medizintechnik.

Neben Wasseraufbereitungsanlagen für ausgewählte Industriebranchen verfolgt EnviroFALK in der Schweiz konsequent die strategische Ausrichtung im Gesundheitswesen. Mit dem personell verstärkten Team stellen sich die Experten den anspruchsvollen Anforderungen der Rein- und Reinstwasseraufbereitung für allgemeine und spezifische Laboranwendungen, für zentrale Sterilgutversorgungsabteilungen (ZSVA), Reinigungs- und Desinfektionsgeräte (RDG), (RDG-E) sowie klinische Analysegeräte.

Mit Urs Hirt holt sich EnviroFALK einen erfahrenen, diplomierten Chemielabortechniker ins Haus, der über ausgezeichnete Branchenkenntnisse verfügt. In seiner Verantwortung oblagen ihm Forschungsgruppen in der organischen Synthese und Analytik. Darüber hinaus sammelte er umfangreiche Erfahrungen im Key-Account- und Produkt-Management in der Life Science Branche und im Gesundheitswesen.

Bernhard Treichel, Ingenieur für Wasser und Umwelt, war zuletzt als Projektmanager an komplexen Ausschreibungs- und Vergabeverhandlungen für das Gesundheitswesen tätig. Er verfügt über umfangreiche Kenntnisse zu den verschiedenen Prozess- und Qualitätsanforderungen im Spitalwesen.

Im besonderen Fokus bei EnviroFALK stehen durchdachte Lösungskonzepte zur Rein- und Reinstwasseraufbereitung, die den Wasserverbrauch senken, die laufenden Betriebskosten reduzieren und einen zuverlässigen Service gewährleisten.

Zurück